Topstar kangaroos Logo

bba unterliegt BBA

bba unterliegt BBA
Bildquelle: bba - baramundi basketball akademie

Am vergangenen Sonntag traf die baramundi basketball akademie Augsburg zum Rückspiel auf die BBA Ludwigsburg.

Im Hinspiel musste man meine herbe Niederlage einstecken, mit 106:47 ging man als Verlierer vom Feld. Dieses Mal in heimischen Gefilden lief es besser, allerdings musste man sich auch hier deutlich geschlagen geben. Mit einem Endstand von 60:96 ging man als Verlierer vom Feld.

In vielen Aspekten des Spiels, zeigte man sich verbessert. Vor allem im Rebounding ging man konsequenter den Bällen nach und in der Offensive präsentierte man sich mutiger. Mit entschlossenen Penetrations Richtung Korb erarbeitete man sich gute Wurfchancen und ließ immer wieder mit schönen Pässen aufhorchen.

Am auffälligsten war sicher der körperliche Unterschied und die höhere Aggressivität der Ludwigsburger. Immer wieder konnten sie durch den hohen Druck Ballgewinne erzielen, die in leichte Punkte umgemünzt wurden. Trotzdem kämpfte die Heimmannschaft bis zum Schluss und konnte das letzte Viertel gewinnen, mit 21:12 konnte der Augsburger Nachwuchs zumindest einen Achtungserfolg erzielen.

„Wir entwickeln uns in kleinen Schritten und können unsere Fehlerquellen jedes Spiel etwas reduzieren. Allerdings sind uns alle Teams körperlich überlegen, was wir nicht wirklich matchen können“, so Stefan Goschenhofer, der Coach der baramundi basketball akademie.

Nächste Woche geht es auswärts zur Urspringschule und dann zum direkten Konkurrenten aus Stuttgart/Kirchheim, die am Wochenende überraschenderweise gegen Nürnberg verloren haben.