Topstar kangaroos Logo

Erstes Heimspiel für die Kangaroos

Erstes Heimspiel für die Kangaroos

Die BG TOPSTAR Leitershofen/Stadtbergen bestreitet am Samstagabend ihr erstes Heimspiel in der Saison 2018/2019 in 1. Regionalliga Südost. Gegner sind dann die Longhorns Herzogenaurach (Spielbeginn 19.30 Uhr, Sporthalle Stadtbergen). Nach der unglücklichen Niederlage vor Wochenfrist auswärts in Rosenheim wollen die Leitershofer nun vor eigenem Publikum den ersten Sieg einfahren.

Natürlich war man mit dem Saisonsauftakt auf Seiten der BG nicht zufrieden, denn insgeheim hatte man nach der guten Saisonvorbereitung auf einen Sieg gehofft. Die Unzufriedenheit bezog sich aber mehr auf das Ergebnis als auf die Leistung des Teams. Trainer Ian Chadwick: „An unserem Auftritt konnte man wenig bemängeln, am Einsatz auch nicht, aber wenn man in letzter Sekunde solch ein Spiel aus den Händen gibt ist es einfach frustrierend. Aber wir haben den Mund abgewischt und nun muss eben zu Hause der erste Sieg her. Allerdings hoffe ich, dass nun auch jeder verstanden hat, dass in dieser Liga bedingungsloser Kampf über 40 Minuten hinweg nötig sein wird“, so der Cheftrainer. In eine ähnliche Kerbe schlägt Kapitän Dominik Veney: „Wenn man die Ergebnisse des ersten Spieltages einmal anschaut sieht man, dass hinter dem Topfavoriten Treuchtlingen vieles möglich scheint. Dies bedeutet, hast Du einen Lauf, spielst Du oben mit, hast Du keinen, ist man auch schnell wieder irgendwo auf Platz zehn oder elf in der Tabelle. Das wollen wir natürlich verhindern“, so Veney.

Der Gegner aus Mittelfranken hatte letzten Samstag ebenfalls etwas Pech. Gegen das Topteam aus Breitengüssbach führte man lange und musste erst ganz zum Schluss eine knappe 72:78 Niederlage hinnehmen. Die Longhorns sind inzwischen fest in der Hand des PRO-A Ligisten Falcons Nürnberg und agieren als dessen Farmteam. Die Nürnberger schicken mit Nicola Jocic nun einen ihrer eigenen Trainer in die Nachbarstadt, was angesichts der Tatsache, dass bis zu acht Spieler des NBC per Doppellizenz in der Regionalliga spielberechtigt wären, nicht verwundert. Jocic steht für einen schnellen und kampfbetonten Basketball, neben den Talenten aus Nürnberg hat er mit Patrick Horstmann, Michael Kaiser und dem Amerikaner Larry Hall aber auch drei bundesligaerfahrene Routiniers in seinen Reihen. Welche der vielen Juniorennationalspieler dann am Samstag in Stadtbergen auflaufen bleibt abzuwarten, die Falcons spielen aber erst am Sonntag in der 2. Bundesliga. Auf jeden Fall können die Leitershofer Fans aber einige Spieler bewundern, die in den nächsten Jahren sicher in der ersten Bundesliga auftauchen werden.

Auch die zweite Mannschaft der Kangaroos steigt am Samstagabend ins Geschehen ein. In der 2. Regionalliga-Süd spielt das Team gleich beim absoluten Topfavoriten TSV Nördlingen. Die Nordschwaben wollen nach schweren Zeiten wieder an ihre alte Basketballtradition anknüpfen und gehen mit drei ausländischen Profispielern ans Werk, was in dieser Liga als Sensation gilt. Für das neuformierte Leitershofer Team wird es im Ries wohl eine sehr hohe Hürde werden. Ein weiteres Heimspiel findet dann am Sonntag statt, wenn die U10 der BG auf den TV Memmingen trifft. Auch hier gibt es eine Regelneuerung: Die Kleinsten spielen ab dieser Saison auf Körbe mit einer Höhe von nur 2,50 Meter.