Topstar kangaroos Logo

Kangaroos empfangen Angstgegner

Kampfgericht Topstar Kangaroos

Die BG TOPSTAR Leitershofen/Stadtbergen empfängt am sechstletzten Spieltag der 1. Regionalliga Südost am Samstagabend den Tabellensiebten hapa Ansbach. Sprungball ist um 19.30 Uhr in der Sporthalle Stadtbergen, das Vorspiel bestreitet um 16.30 Uhr das U16-Team der Kangaroos gegen den TSV Ottobeuren.

Der Gegner aus Ansbach dürfte für die BG keine kleine Hürde werden. Denn zuletzt verlor man saisonübergreifend fünf Spiele in Folge gegen die Franken, das Hinspiel sogar recht deutlich mit 67:94. Das Team von Trainer Martin Ides, der vor der Saison den Ex-Haunstetter Dejan Jenko nach vielen Jahren auf der Kommandobrücke der Piranhas ablöste, ist sozusagen der Angstgegner der Leitershofer, gegen keine andere Mannschaft der Liga weist man eine derart schlechte Bilanz auf. Und sollten die Kangaroos auch an diesem Samstag ähnlich uninspiriert und müde wie in drei der letzten vier Spiele in die Partie gegen Ansbach starten, dürfte es sogar noch schwieriger werden. Denn die Mittelfranken mit vielen Akteuren im besten Basketballalter im Kader gelten als sehr routinierte und abgezockte Truppe, die sich sicherlich nicht so leicht einen deutlichen Vorsprung vom Brot nehmen lassen wird. Gerade auf den größeren Positionen weist die Ides-Truppe mit dem US-Amerikaner Nick Freer, dem PRO-A erfahrenen Topscorer Walter Simon, dem sprunggewaltigen Paul Nzeocha sowie dem 2,09 Meter großen Bosnier Kornelije Jezildzic jede Menge Qualität auf.

Für die Stadtberger gilt es nun, an die Leistung der Viertel zwei bis vier aus der Schwabing-Partie anzuknüpfen und dem Gegner von Beginn an einen offenen Kampf zu bieten. Denn nach wie vor wirkt ist die Tabellensituation auf dem aktuell neunten Platz etwas trügerisch, und nur ein bis zwei weitere Siege könnten dafür sorgen, dass man die Abstiegskonstellation nicht bis zum letzten Spieltag im Auge behalten müsste. Neben Bernhard Benke und Nico Breuer wird erneut auch Michael Dorsch ausfallen, so dass der Kader für Samstag wieder sehr dezimiert ausfallen wird. Da die zweite Mannschaft erst am Sonntag spielt, scheint eine erneue Anleihe von Daniel Nimphius oder Dennis Behnisch wahrscheinlich. BG-Coach Ian Chadwick, dem als Einzigen letzten Samstag auch im ersten Viertel mangelnde Energie an der Seitenlinie wahrlich nicht abzusprechen war: „Wir sind knapp besetzt und müssen auf eine kleine Rotation bauen. Trotzdem heißt es von Beginn an, Gas zu geben, und sich nicht in falscher Zurückhaltung zu üben. Wir müssen es dem Gegner schwer machen und dürfen keine leichten Körbe zulassen“, fordert Chadwick von den Seinen auch eine gute Partie für die Fans ab.

Am Sonntag um 12 Uhr spielt dann die JBBL Mannschaft der baramundi basketball akademie ihr erstes Play-Downspiel gegen den TV Langen. In der Serie „best of three“ soll in eigener Halle gegen die Südhessen gleich der erste Sieg eingefahren werden, um dann am Sonntag darauf beruhigt dorthin reisen zu könne. Ein eventuell drittes Spiel fände dann wieder in Stadtbergen statt. Um 16.30 Uhr spielt dann die zweite Herrenmannschaft in der 2. Regionalliga gegen den TV Passau. Den Sonntag eröffnen die Minis um 9.30 Uhr mit dem Lokalderby gegen Schwaben Augsburg.