Topstar kangaroos Logo

Kangaroos unterliegen in Gotha deutlich

Kangaroos unterliegen in Gotha deutlich
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Bereits vor der Partie deutete sich an, dass es unter Umständen ein schwieriger Nachmittag für die BG werden könnte.

Und da ein Farmteam, das etwas auf sich hält, eben immer auch einen amerikanischen Profi in seinen Reihen hat, Oettinger in Person von Robert Franklin, stand den Stadtbergern doch gleich beim Sprungball einiges an Basketballkompetenz gegenüber.
Trotzdem lief es in der ersten Halbzeit noch halbwegs ordentlich für die Leitershofer, man hielt ganz gut mit und der 11-Punkte Rückstand zum Seitenwechsel wäre durchaus nicht notwendig gewesen, wenn man einige Aktionen etwas cleverer abgeschlossen hätte. Nach der Pause kam es aber knüppeldick für die Gäste. Mit der Pressdeckung des Gegners über das gesamte Feld kam man nun gar nicht mehr zurecht und startete mit einem 0:14 in die dritten zehn Minuten der Partie. In dieser Phase hatte Leitershofen tatsächlich mehr Balllverluste zu verzeichnen als Würfe in der Offensive. Danach war die Partie natürlich entschieden. Die Thüringer brachten das Spiel mit der individuellen Klasse ihrer Topspieler sicher über die Runden, die BG war letzten Endes froh, als die Schlusssirene ertönte und man zumindest keine weiteren Verletzten zu vermelden hatte.

Am kommenden Wochenende wartet dann wieder ein Gegner auf Augenhöhe auf die BG. Dann gastiert mit Herzogenaurach eine Mannschaft, die im der Tabelle hinter Leitershofen platziert ist, zuletzt aber durchwegs gute Ergebnisse und auch einige Siege zu verzeichnen hatte.

BG TOPSTAR Leitershofen/Stadtbergen: 
Genck (11/1 Dreier), Breuer (11/2 Dreier), Tucker (nicht eingesetzt), Uhlich (7/ 1 Dreier), Londene (1), Hadzovic (6), Veney (10), Richter (4/1 Dreier), Tesic (3); Benke (7)..

Beste Werfer Gotha: 
Kullamäe (21), Taylor (15), Franklin (15), Stanic (11)

Stimmen zum Spiel:

BG-Headcoach Ian Chadwick: „Wenn der Gegner in dieser Aufstellung spielt ist logischerweise dann irgendwann ein Klassenunterschied zu erkennen. Die Regeln sind so und dann ist das ok. Wir haken das Spiel daher ab und konzentrieren uns auf das Heimmatch nächste Woche gegen Herzogenaurach“.

Weitaus knapper verliefen die beiden Partien der Teams der baramundi basketball akdemie. Die U16 verlor in der JBBL in Nürnberg 73:79, die U14-Bayernliga Mannschaft in Rosenheim 75:79. Besser machte es die U10 Mannschaft der Leitershofer. Beim ersten Spieltag der Saison siegte man gegen den TSV Nördlingen 41:15 und gegen den TSV Ottoberuren 34:32.

Bestellt Eure Tickets ab sofort online 🖤🔥🏀 …

… und sichert Euch in Zeiten knapper Hallenkapazitäten Euren sicheren Platz.

👉🏻 WANN?
Ab sofort

👉🏻 WIE?
Über diesen Link: